Gedankenkarussell 5: Woher weiß ich, ob ich den ‚richtigen‘ Partner habe?

Eine Frage, die mir seit Tagen keine Ruhe lässt. Dabei habe ich wirklich versucht diese Fragen erst mal für mich allein zu klären. Ich habe versucht in mich zu gehen und erst mal zu schauen, was überhaupt da ist, was ich für Gefühle habe und das Thema mit mir selbst auszumachen.

Aber ich kam zu keinem Ergebnis. Schließlich habe ich mit zwei Freundinnen geredet, denen ich vertraue und sogar meiner Mutter. Ich wollte einfach verschiedene Meinungen zu dem Thema haben.

Ich bin ein Mensch, der glaubt, dass die meisten Probleme von innen kommen. Das beobachte ich oft auch an mir selbst. Wenn ich glücklich und zufrieden bin, dann sind auch meine Beziehungen glücklich und zufrieden. Manchmal habe ich Erwartungen, die unrealistisch sind und die ich von meinem Partner erfüllt bekommen möchte. Aber warum? Der Partner ist perfekt, so wie er ist, und wir müssen ihn nicht ändern. Alles, was wir tun können, ist ihn 100 % anzunehmen. Und wenn wir das nicht können, bleibt uns nur zu gehen. Denn niemand kann den anderen verändern.

Mein Problem könnte sein, dass ich in eine Art Anpassungsfalle getappt bin. Ich versuche es einem, immer recht zu machen und der Person entgegen zu kommen. Wenn ich weiß, eine bestimmte Aussage könnte den Menschen verletzen, mache ich diese lieber nicht. Doch auf Dauer funktioniert das nicht, denn dann versteckt man sein wahres Gesicht und ist nicht wirklich ehrlich. Nach einer Zeit reduziert man immer mehr den Radius, in dem man sich bewegt, bis man sich total eingemauert hat und nur noch das Bedürfnis fühlt auszubrechen.

Ich weiß, so etwas wie den einen richtigen Partner gibt es nicht. Außerdem lügt Hollywood, wenn es uns erzählt, wir seien alleine nicht genug und bräuchten einen Partner, um uns ganz zu fühlen. Wir sind auch alleine ein Ganzes und das Universum ist in jedem von uns. Wir sind ein universelles Kollektiv und die Erfahrungen, die wir auf der Erde machen, sind alle miteinander verwoben und gehen uns alle etwas an.

Also sind es immer zwei Welten, die aufeinandertreffen und die perfekte Beziehung gibt es nicht. Trotzdem stellt sich mir folgende Frage: Woran erkenne ich, ob mein Partner zu mir passt oder nicht? Denn woran ich auf jeden Fall glaube ist, dass einige Menschen besser zueinanderpassen als andere. Oft hört man Sätze wie: Der ‚richtige‘ Partner bringt das Beste in einem zum Vorschein. Was wenn das aber nie der Fall ist und ich mich immer aktiv bemühen muss, mein bestes Ich zu sein? Wenn es mir unglaublich schwer fällt und ich viel Arbeit reinstecke, aber nicht das Gefühl habe, dass es wirklich etwas bringt?

Ich habe einen Entschluss gefasst. Ich möchte radikal ehrlich mit mir sein und meine eigene Wahrheit leben, ohne mich wegen irgendetwas zurückzuhalten oder für irgendjemanden zu verbiegen. Damit meine ich nicht, dass ich in den Kampf übergehe und nur noch meinen eigenen Willen durchsetzen möchte. Aber ich will ehrlich sein, sagen was ich denke und was ich fühle und äußern, mit was ich leben kann und mit was nicht. Ich will mich wieder bedingungslos selbst glücklich machen und lieben. ❤

Was denkt ihr in Bezug auf Partnerschaften? Erlebt ihr in jeder Beziehung die gleichen Probleme? Bleibt ihr lieber Single? Oder führt ihr vielleicht eine sehr erfüllende Beziehung, mit der ihr zufrieden und glücklich seid?

Advertisements

2 Gedanken zu “Gedankenkarussell 5: Woher weiß ich, ob ich den ‚richtigen‘ Partner habe?

  1. fantasiegefluester schreibt:

    Huhu 🙂
    Also erstmal muss ich sagen, dass du da wirklich einen sehr schönen Text geschrieben hast, bei dem ich dir überwiegend recht geben muss. Man braucht grundsätzlich keine Partner um „ein Ganzes“ zu sein.
    Grundsätzlich denke ich aber schon, dass es „den Richtigen“ gibt, bei dem man sich nicht verstellen muss und man selbst sein kann.

    Was ich nicht glaube ist, dass der Richtige das beste in uns hervorbringt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Richtige mich auch is ans Ende reizen kann (wenn er grad Lust drauf hat). Das ist bei langen Beziehungen auch normal. Wäre ja auch langweilig wenn immer nur Harmonie pur herrschen würde 😀

    Gefällt 1 Person

    • buecherjase schreibt:

      Vielen Dank! Ja, das stimmt schon. 🙂 Ich meinte das mit dem Richtigen halt so, dass ich denke, dass mehrere Menschen für einen geeignet sind und nicht nur der eine (!) Richtige. Und das mit dem das Beste zum Vorschein bringen meinte ich auch bezogen auf die gesamte Zeit, dass ich mich halt frage, ob es richtig sein kann, wenn das wirklich nie der Fall ist. Streitereien sind völlig normal, man muss auch mal streiten können in einer gesunden Beziehung. 🙂 Da stimme ich dir auf jeden Fall zu. LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s