November

15267534_1165329970217125_8903477116141159939_n

Mein Lesemonat November war, dafür, dass ich wieder so viel zu tun hatte, ganz in Ordnung. Ich habe drei Bücher beendet, davon war eins ein Hörbuch, und ein weiteres angefangen.

Zuerst habe ich das Hörbuch ‚Die-4-Stunden-Woche‘ von Tim Ferriss zu ende gehört. Ich fand das Hörbuch konnte nicht so in die Tiefe gehen, wie ich es mir gewünscht hätte und deshalb habe ich nur drei Sterne vergeben. Da viele Selbstständige und Digitale Nomaden für das Buch so schwärmen, hatte ich hohe Erwartungen. Ich habe bei den Audible Rezensionen aber auch gelesen, dass im gekürzten Hörbuch viel zu viel weggelassen wurde und es dem geschriebenen Buch nicht gerecht wird.

Dann habe ich mein Rezensionsexemplar ‚Gegessen‘ von Sonja Vukovic beendet. Das Buch war mein absolutes Monatshighlight und ich habe es mit fünf Sternen bewertet. Die  war unglaublich authentisch. Ich konnte beim Lesen den Weg der Autorin durch die Krankheit mitbestreiten und habe mit ihr mitgelitten, weil ihre Gedanken gut geschildert waren und ich sie nachempfinden konnte. Besonders die Kritik an der Leistungsgesellschaft, an Perfektionismus und das Statement, dass nur bedingungslose Selbstliebe und Akzeptanz uns wirklich heilen können, fand ich super und hat mich teilweise zu Tränen gerührt!

Als nächstes habe ich ‚Der Sandmann‘ von E.T.A. Hoffmann gelesen. Bei dem Buch handelt es sich um ein Kunstmärchen der Schwarzen Romantik, auch Schauerroman genannt. Ich habe es im Rahmen des literaturwissenschaftlichen Seminars gelesen, das ich eine Zeit lang besucht habe. Es hat mir sehr gut gefallen, aber es fiel mir schwer eine Bewertung vorzunehmen, deswegen habe ich mich entschieden das Buch nicht zu bewerten.

Zu ‚Gegessen‘ und ‚Die-4-Stunden-Woche‘ könnt ihr auf meinem YouTube-Kanal Rezensionen sehen. Zu ‚Gegessen‘ gibt es auch eine detaillierte Rezension hier auf dem Blog. Mein Lesemonat erscheint bald auf meinem YouTube-Kanal. 🙂 ❤

 

Advertisements