Januar

2017

Das Jahr 2017 begann für mich mit einem super Lesehighlight! Ein Buch, das ich schon 2016 angefangen hatte und als erstes im neuen Jahr beendete. Es handelt sich dabei um Stefan Hienes 49 Wunder und ich habe das Buch bereits auf meinem Blog und YouTube-Kanal rezensiert. Das Buch hat volle fünf Sterne von mir bekommen. Es ist kein normaler Fließtext, allgemein ist nicht ganz so viel Text in dem Buch. Dafür hat jedes Wort eine tiefere Botschaft, die entdeckt werden möchte. Lest das Buch in Ruhe durch und lasst Stefans Worte auf euch wirken… geht auf seinen Blog und abonniert seine Aufwachmedizin, wenn ihr nicht genug von ihm kriegen könnt (so wie ich)! Seit ich Stefan Hiene im Internet entdeckt habe hat sich mein Leben verändert.

Weiter geht’s mit einem weiteren Highlight, das ich als Hörbuch gehört habe: The Fifth Agreement von Don Miguel Ruiz. Ich würde sagen das Buch ist eine Ergänzung zu The Four Agreements, wobei es nichts völlig Neues ist, sondern das Wissen aus dem Vorgänger weiter vertieft und erklärt. Aber diese Weisheiten können mir nicht oft genug erklärt werden… Ich finde sie unglaublich wertvoll und lehrreich. Ich habe das Hörbuch mit 4,5 Sternen bewertet und eine Rezension auf meinem YouTube-Kanal abgedreht.

Als letztes habe ich das Rezensionsexemplar Mama, bleib mal im Slip von Anke Müller gelesen. Das war witzig, süß und unterhaltsam für zwischendurch. Trotzdem hat mich das Buch dazu veranlasst mir die Bücher ganz genau anzuschauen, die ich als Rezensionsexemplar annehme, damit ich nichts lese, worauf ich eigentlich keine Lust habe oder was nicht mein Genre ist. Ich habe das Buch mit 3 Sternen bewertet.

Meinen YouTube-Kanal findet ihr hier.

 

 

 

2016

12697384_947811005302357_709573167013160920_o

Mein Lesemonat Januar war nicht sooo gut. Ich habe leider nur drei Bücher ganz geschafft und hatte mir eigentlich für 2016 vorgenommen mindestens vier Bücher pro Monat zu lesen.

Als erstes habe ich Throne of Glass – Die Erwählte (4 Sterne) gelesen. Das war ein toller Auftakt der Reihe, ich glaube, die wird mir richtig gut gefallen insgesamt! ❤

Dann habe ich Silber – Das erste Buch der Träume (5 Sterne) gelesen. Das Buch hatte mich sofort in seinen Bann gezogen und ich fand die Welt, die Kerstin Gier da geschaffen hatte liebevoll beschrieben und magisch.

Da mich der erste Band von Silber so gefesselt hatte, habe ich direkt weitergelesen, aber musste feststellen, dass ich irgendwann gelangweilt war. Insgesamt fand ich den zweiten Teil (3 Sterne) am schwächsten.

Trotzdem habe ich direkt mit dem dritten Band von Silber weitergemacht, den ich fast noch im Januar geschafft habe. Mehr zu diesem im nächsten Lesemonat! 🙂